googlef0f7b46cb3e62f75.html]


Heimische Natur im Frühling – Sperling, Grünfink und Co.

Heimische Natur im Frühling – Sperling, Grünfink und Co.

26. November 2017 328 views Schlafen -
Buy from amazon



Product Description

Bestimmungsblöcke für kleine Forscher: In der heimischen Natur gibt es viel zu entdecken. Und dank des reiß- und wasserfesten Materials kann man die Scout Naturführer mit nach draußen nehmen und die heimische Natur und ihre Tiere mit vielen informativen und spannenden Tipps erforschen.

Ob Säugetier, Amphibie oder Reptil: Dieser Bestimmungsblock mit Kompass-Anhänger enthält spannende Informationen zu zahlreichen Tieren unserer Heimat von der Blindschleiche bis zum Wolf.

 

Bestimmungsblöcke für kleine Forscher: In der heimischen Natur gibt es viel zu entdecken. Und dank des reiß- und wasserfesten Materials kann man die Scout Naturführer mit nach draußen nehmen und die heimische Natur und ihre Tiere mit vielen informativen und spannenden Tipps erforschen.

Laubbaum, Strauch und Nadelbaum: Dieser Bestimmungsblock mi Kompass-Anhänger enthält spannende Informationen zu zahlreichen Bäumen und Sträuchern vom Bergahorn bis zur Waldkiefer.

Scout Natur – Tiere der Heimat

 


Related Posts to Heimische Natur im Frühling – Sperling, Grünfink und Co.


2 responses for Heimische Natur im Frühling – Sperling, Grünfink und Co.

  1. Fabian Bittner sagt:

    Hallo
    Du hast gesagt, dass Du auch in der Vogelfotografie zuhause“ bist. Ich habe mir die A6000 zugelegt und möchte neben Landschaftsfotografie auch Tiere und Vögel fotografieren.

    Welche Objektive kannst Du dafür in Verbindung mit der A6000 empfehlen?
    Vielen Dank für eine Antwort. 🙂

    LG

    • Foto-Blende sagt:

      Hallo! Zuerst mal die Tierfotografie: Also mit den Sony-Objektiven kommt man da nicht allzu weit. Von Sony gibts das SEL 55-210mm Telezoom-Objektiv. Hab ich auch. Allerdings habe ich schnell festgestellt, dass ich mit den (gecropten) 315mm zu nah an die Tiere ran muss. Die Fluchtdistanz der Tiere ist da schnell unterschritten. Dann gibts da noch das SEL 70-200 f4.0 G-Objektiv. Gute Lichtstärke, aber zu kurze Brennweite und dafür zu teuer. Für die Tierfotografie braucht es mehr Brennweite. Ich werde mir deshalb vermutlich demnächst das SIGMA 150-600 f5.0-6.3 Contemporary zulegen. Wenn du also Tiere fotografieren möchtest, würde ich dir zum Einstieg mindestens das SEL 55-210 empfehlen. Ein solides Telezoomobjektiv mit moderater Brennweite aber auch einer relativen Lichtschwäche das aber dafür nicht zu teuer ist. Nun zur Landschaftsfotografie: Hier verwende ich das Weitwinkelobjektiv WALIMEX 12mm f2.0 (Festbrennweite) für den E-Mount-Bajonettanschluß. Kann ich empfehlen. Ist echt ein Knüller das Teil. Enormer Weitwinkel und tolle Schärfeleistung. Schau doch mal auf meinem Blog vorbei. Dort findest du auch Reviews zu den Objektiven: http://www.fotoblendeblog.wordpress.com. Grüße.


*



Zur Werkzeugleiste springen